Award für Maturaarbeiten

Voller Freude darf unser Verein «Forschung für Leben» ab 2017 die jährliche Vergabe eines Awards ankündigen. Wir möchten Gymnasiastinnen und Gymnasiasten, sowie Kantonsschüler/innen, die Möglichkeit geben, ihre bereits korrigierten und mit einer Bestnote bewerteten Maturaarbeiten in deutscher oder englischer Sprache bei uns einzureichen. Berücksichtigt werden Themen, welche für den Verein thematisch wichtig sind und sich auf den Bereich der biologischen und medizinischen Forschung, der genetischen Forschung, der Tierversuche, der Forschung in der Landwirtschaft und der Schaffung von Grundlagen zur ethischen Bewältigung des mit diesem Bereich verbundenen Fortschritts beziehen. Also Themen, mit denen sich unser Verein tagtäglich auseinandersetzt.

Die Einzelarbeiten können durch die Schüler selbst, zusammen mit einem Empfehlungsschreiben der betreuenden Lehrperson, von Juli bis Oktober eingereicht werden. Jegliche Bestimmungen und eine Anleitung dazu finden Sie weiter unten.

Wir würden uns freuen, wenn diese Nachricht an Schulen und Schülern verbreitet werden könnte. Mit dem Award überreichen wir der Autorenschaft ein Preisgeld von CHF 500.–. Gerne sind wir auch bereit, an der Maturafeier eines unserer Vorstandsmitglieder zu stellen, welches den Award feierlich übergibt.

Sollten sich Ihrerseits noch Fragen eröffnen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren (info@forschung-leben.ch). Ansonsten erwarten wir gespannt erste Arbeiten und bedanken uns bei Ihnen für die Streuung dieser Ankündigung. Auf ein erfolgreiches 2017!

 

Factsheet

 

1. Die Idee

«Forschung für Leben» vergibt ab 2017 einen Award für die beste Maturaarbeit von Schülerinnen und Schülern der ganzen Schweiz. Berücksichtigt werden Arbeiten, die sich mit für «Forschung für Leben» relevanten Themen (siehe Punkt 3) beschäftigen und in deutscher oder englischer Sprache verfasst sind. Pro Jahr wird ein Award inklusive Preisgeld verliehen.
 

2. Wer darf sich genau bewerben?

Teilnahmeberechtigt sind alle Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in der Schweiz, die sich noch in ihrer Schulzeit befinden. Akzeptiert werden Einzelarbeiten, die von den Autoren selbst verfasst wurden. Zum Zeitpunkt der Anmeldung muss die Arbeit bereits durch die zuständige Schulinstanz korrigiert und mit einer Bestnote bewertet sein.
 

3. Welche Themen eignen sich?

Die Thematik sollte mit einem Thema des Vereins «Forschung für Leben» verwandt sein. Diese bewegen sich in dem Bereich der biologischen und medizinischen Forschung, der genetischen Forschung, der Tierversuche, der Forschung in der Landwirtschaft und der Schaffung von Grundlagen zur ethischen Bewältigung des mit diesem Bereich verbundenen Fortschritts. Mehr Informationen sind auf der Website zu finden www.forschung-leben.ch.
 

4. Wie wird bewertet?

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • der Inhalt der Arbeit muss methodisch aufgebaut sein und wissenschaftlichen Charakter aufweisen
  • die Arbeit soll innovativer Natur sein, dies kann sich in der Idee, der Methodik oder der Ausführung widerspiegeln
  • der Autor/die Autoren soll/en sich mit Daten und Resultaten kritisch auseinandersetzen
  • die Arbeit muss eine sprachlich einwandfreie Formulierung aufweisen
  • die Arbeit soll die Eigenleistung unterstreichen, Plagiate werden selbstverständlich nicht akzeptiert
  • die Arbeit soll in einem geeigneten Layout sauber und wissenschaftlich präsentiert werden
     

5. Wie kann eine Maturaarbeit eingereicht werden?

Erfüllt eine Arbeit die nötigen Kriterien, darf sie zusammen mit einem Empfehlungsschreiben der betreuenden Lehrperson und dem Award-Formular eingereicht werden. Die gebundene Maturaarbeit und das ausgefüllte Formular sind postalisch an den Verein «Forschung für Leben», Aargauerstrasse 250, 8048 Zürich, zu schicken. Eine digitale Fassung der Arbeit (PDF) muss zusätzlich via E-Mail an info@forschung-leben.ch abgegeben werden. Das Sekretariat wird den Erhalt umgehend bestätigen.
 

6. Wann kann eine Maturaarbeit einreicht werden?

Geeignete Maturaarbeiten können vom Juli bis Oktober 2017 eingereicht werden. Die Arbeiten werden jeweils zwischen den Monaten November und Januar durch den Vereinsvorstand verglichen und bewertet. Dossiers, welche nach Ende Oktober eingereicht werden, können in der Regel erst im nächsten Jahr berücksichtigt werden. Der Award für die beste Arbeit wird wenn möglich an der Maturafeier übergeben und ansonsten an der GV des Vereins im Mai des gleichen Jahres.
 

7. Was genau gewinnt die beste Maturaarbeit?

Dem Autor/der Autorin der auserwählten Maturaarbeit werden ein Award des Vereins «Forschung für Leben» und ein Preisgeld von CHF 500.– verliehen.
 

8. Wie wird der Award verliehen?

Das Preisgeld wie auch der Award werden wenn möglich an der Maturafeier durch ein Mitglied des Vorstands oder der Geschäftsstelle des Vereins «Forschung für Leben»  dem/der Gewinner/in übergeben. Sollte dies nicht realisierbar sein, wird die Übergabe an der GV des Vereins «Forschung für Leben» im Monat Mai stattfinden.
 

9. Rechtliches

Gegen den Entscheid des Vereinsvorstands kann kein Rechtsmittel erhoben werden.